Skip to content
Archiv der Artikel die mit welt online getagged sind.

Welt Online startet interaktives Reise-Voting – ohne Enthusiasmus

Zwei Reporter, kein Plan und die Web-Community: Nach diesem Prinzip funktioniert die heute gestartete Europareise von Welt Online. Die Besucher des Portals dürfen zweimal täglich abstimmen, wohin die Reise zweier Reporter gehen soll und welche Aufgaben die Protagonisten bewältigen müssen. Ein guter crossmedialer Versuch, denn das Ganze wird natürlich auch für die Printausgabe des Springer-Blattes verwertet. Nur mangelt es dem Projekt an Spritzigkeit und Enthusiasmus.

Die Verbindung von virtueller Web-Demokratie und realer Reiseplanung klingt erst einmal so interessant, dass ich doch glatt die Zeitung beseite gelegt und mir die Aktion im Web angesehen habe.
Anscheinend läuft das Voting mit vorgegebenen Wahlmöglichkeiten, die die Redaktion im Voraus bestimmt. Wäre ja auch zu schön zu beobachten, wie die beiden Akteure grandios an der Herausforderung scheitern, binnen eines Tages von Berlin nach Kapstadt zu pilgern. Oder vielleicht an den Nordpol. Dass die User ihren Spaß auch so haben, zeigt das heutige Voting: Die beiden sollen unter freiem Himmel in Hamburg übernachten – die Wettervorhersage prognostiziert leichten Regen und dazu ein frisches Lüftchen.

Bleibt nur zu hoffen, dass die geschundenen Reporter ein Sonderhonorar für ihren planlosen Einsatz kassieren. Schaut man sich die ersten Einträge im Reise-Videoblog an, sieht es nicht danach aus: Viel zu sachlich, vorbereitet-ausformuliert und teils unbeholfen sprechen die beiden ihre Statements in die Kamera. Urlaubsfreude kommt da überhaupt nicht auf – mit ernsthaften Mienen spielen sie die Ahnungslosen, bleiben dabei aber leider dem steifen Korrespondentenstil treu.


Lahmes Video-Blog: Gutes Konzept + glanzlose Protagonisten = Langweilig.

Kein Wunder also, dass sich am heutigen Voting bislang nur gut 100 User beteiligten und sich die Kommentierungswut auch in Grenzen hält. Die Protagonisten sind nicht spritzig genug, man kennt sie nicht – sie sind ja nichtmal lustig. Wären Gülcan und Elton mit von der Partie, wäre vermutlich mehr los. So ist es mir nach einem Tag egal, wohin die Reise durch Europa gehen wird – wenn es auch der Welt gelungen ist, mich auf ihre Internetseite zu locken.